Gemeinsam anpacken in 4 Schritten

WIE DIE MITTELSTANDSALLIANZ DABEI UNTERSTÜTZT:

  • Wir sammeln Bad-Practice-Beispiele von Unternehmen, mit welchen absurden Vorschriften sie in ihrer Freiheit eingeschränkt werden.
  • Wir verwenden diese Beispiele für starke Pressearbeit und als Untermauerung bei unserenpolitischen Gesprächen mit Kammern, Ministerien und anderen öffentlichen Institutionen.
  • Wir fokussieren uns dabei nicht darauf, WAS geändert gehört, sondern schlagen der Politik konkret vor, WIE eine Änderung möglich ist.
  • Wir sorgen bei regionalen MITTELSTANDS-ALLIANZ-Treffen für Know-how-Transfer zwischen den Unternehmen, damit man voneinander lernt, wie andere mit aktuellen Herausforderungen umgehen.

WIR UNTERNEHMER/INNEN DES MITTELSTANDS BRAUCHEN ENDLICH DAS, WAS VIELE IN SCHLAGWORTEN SCHON LANGE VERSPRECHEN:

  • Entkriminalisierung
    Wir brauchen realistische und lebbare Compliance-Regelungen, die uns nicht laufend in den Verdacht stellen, kriminell zu sein!
  • Bürokratieabbau
    Wir brauchen Zeit, um für unsere Unternehmen zu arbeiten.
    Der bürokratische Aufwand muss dramatisch verringert werden!
  • Arbeitskräfte-Offensive
    Gegen den Facharbeiter- und Lehrlingsmangel muss mit dafür geeigneten Taten angegangen werden!

WIR SIND DIE INNOVATIONSTREIBER/INNEN DES LANDES!
DAHER SIND UNS FOLGENDE PUNKTE BESONDERS WICHTIG:

  • Mittelstand 4.0
    Wir gestalten die Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft und die damit verbundene Automatisierung aktiv mit, weil der Großteil der Beschäftigten in Mittelstandsunternehmen tätig ist. Daher brauchen wir Knowhow-Transfer zu diesen Themen inkl. der damit verbundenen Sicherheitsfragen!
  • Ökologisierung
    Wir sind bereit, unseren Beitrag zur Bewältigung der ökologischen Herausforderungen zu leisten. Wir brauchen dafür allerdings verlässliche Partner, die uns einen Wettbewerbsvorteil ermöglichen.
  • Regionalität und Qualität
    Wir brauchen ein neues Qualitätsverständnis in der Gesellschaft! Der Mittelstand orientiert sich an Leistung und Qualität, die allerdings gesellschaftlich wieder einen Wert bekommen müssen. Regionalität braucht gerade im Zuge ökologischer Vorgaben mehr Attraktivität!

WIE DIE MITTELSTANDSALLIANZ DABEI UNTERSTÜTZT:

  • In hochqualitativen Regionalveranstaltungen sorgt die MITTELSTANDS-ALLIANZ für Information aus erster Hand zu den Themen Digitalisierung, Automatisierung und Cybersecurity.
  • Wir bieten ein konkretes Programm zur Erreichung eines klimaneutralen und energieeffizienten Wirtschaftens durch vertrauensvolle Partner im Rahmen der KLIMA-ALLIANZ und geben Informationen, wie daraus ein Wettbewerbsvorteil entsteht.
  • Durch Öffentlichkeitsarbeit forcieren wir das Bewusstsein für die besonderen Innovations-Leistungen des Mittelstands mit dem Ziel, die Attraktivität und Akzeptanz des Mittelstands massiv zu heben.

Die Regionalveranstaltungen der MITTELSTANDS-ALLIANZ werden medial unterstützt, sowohl durch Einladung lokaler Medien, wie auch durch Presseaussendungen an die lokalen und nationalen Medien.

WIR BRAUCHEN RAUM FÜR INVESTITIONEN UND INNOVATIONEN!

Die aufgrund der Finanzkrise in Kraft getretenen Regularien machen es uns immer schwieriger, auf klassische Art und Weise Finanzierungen zu erhalten. Wir brauchen daher neue Instrumente und genaue Informationen darüber. Das betrifft folgende Bereiche:

  • Unternehmensbeteiligungen:
    Welche Modelle gibt es und worauf müssen wir dabei achten?
  • Mittelstandsanleihen:
    Wie kann dieses Instrument genutzt werden?
  • Förderungen:
    Ist der Förderdschungel in diesem Land Teil der Wirtschaftsförderung und wenn ja, wie?
  • Mittelstandsbörse:
    Was ist das, wie funktioniert dieses Instrument und wie ist es nutzbar?
  • Crowdfunding
    Was bedeutet ein Crowdfunding-Modell und was muss bedacht werden?
  • Stiftungen, Venture Capital und Private Equity:
    Wovon ist dabei die Rede und sind diese Instrumente überhaupt für den Mittelstand relevant? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

WIE DIE MITTELSTANDSALLIANZ DABEI UNTERSTÜTZT:

  • Die für die Mittelstandsfinanzierung relevanten Gesetze, wie das MiFiGG (Mittelstands-Finanzierungs-Gesellschaften-Gesetz), werden evaluiert und Verbesserungsvorschläge eingebracht, damit sie den Anforderungen des Mittelstands entsprechen.
  • In politischen Gesprächen mit Ministerien und Staatssekretariaten werden notwendige neue Instrumente diskutiert und als Vorschläge eingebracht.
  • Die Gründung neuer Finanzierungsinstrumente wird beratend begleitet und die MITTELSTANDS-ALLIANZ stellt Vernetzungen zu potenziellen Gründungspartnern und –institutionen her.
  • Bei den Regionalveranstaltungen sorgt die MITTELSTANDS-ALLIANZ für Informationen aus erster Hand und informiert über die verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung.
  • Es wird die Etablierung einer eigenen Mittelstands-Finanzierungs-Plattform in Betracht gezogen, auf der der Mittelstand alle Informationen, Ansprechpersonen und Funktionsweisen der verschiedenen Instrumente erhält und konkrete Projekte einreichen kann.

WIR WOLLEN UNSERE WERTE NOCH UMFASSENDER LEBEN!

Als Mittelstands-UnternehmerIn übertragen wir unsere persönlichen Werte in unser wirtschaftliches Handeln. Das sind in erster Linie die Werte Leistung, Eigentum, Nachhaltigkeit und Fairness. Dabei steht für uns der Mensch im Zentrum. Das bedeutet konkret:

  • Mitarbeitergesundheit:
    Wir sind uns bewusst, dass Leistungsfähigkeit und -bereitschaft von körperlichem und seelischem Wohlbefinden abhängig sind. Daher wollen wir dieses fördern!
  • Meine eigene UnternehmerInnen-Gesundheit:
    Uns ist bewusst, dass das Wohlergehen unseres Unternehmens und unserer MitarbeiterInnen von unserer eigenen Gesundheit abhängt. Daher achten wir aktiv auf uns selbst und sind offen für Anregungen zu diesem Thema!
  • Ökologische Verantwortung:
    Uns ist vollkommen klar, dass wir, neben den wirtschaftlichen und sozialen Konsequenzen unserer Handlungen, auch die Natur mit in Betracht ziehen müssen. Daraus kann für uns ein unschätzbarer Wettbewerbsvorteil entstehen!
  • Ethik:
    Dieser Begriff steht bei uns nicht auf großen Plakaten – Ethik ist für uns ein integrierter Bestandteil unseres Selbstverständnisses als „ordentliche Kaufleute“. Oft ist dies aber der Grund für eine Benachteiligung im Markt gegen rücksichtslose KonkurrentInnen.

WIE DIE MITTELSTANDSALLIANZ DABEI UNTERSTÜTZT:

  • Im Gesundheitsbereich bietet die MITTELSTANDS-ALLIANZ die Zusammenstellung sinnvoller und qualitätsgeprüfter Instrumente für die Betriebliche Gesundheitsvorsorge. Dabei werden UnternehmerIn wie auch MitarbeiterIn gleichermaßen berücksichtigt.
  • Durch die KLIMA-ALLIANZ haben Mittelstands-Unternehmen Zugang zu qualitätsgeprüften Partner-Unternehmen, die sie bei den Themen Klimaneutralität und Energieeffizienz optimal unterstützen und dafür sorgen, dass daraus ein Wettbewerbsvorteil entsteht.
  • Der Ethik-Beirat des SENAT DER WIRTSCHAFT stellt Hilfsmittel zur Verfügung, um ethische Aspekte des Wirtschaftens zu thematisieren und bewusst zu machen.

Partner der Mittelstands-Allianz

© 2020 Mittelstands-Allianz | Eine Initiative des SENAT DER WIRTSCHAFT Österreich | Alle Rechte vorbehalten.